Zur Navigation



Systemaufstellungen für Familien und Unternehmen 

Szenische Darstellungen und Aufstellungen haben in der Familien­therapie und der systemischen Therapie eine lange Tradition. Sie sind Metaphern für innere Erlebniswelten.
Diese werden somit in einer bildhaften Form nach außen "gestellt" und dadurch auf eine andere, neue Weise als bisher zugänglich gemacht.

Manchmal scheint es, dass Menschen unbewussten "Lebensdrehbüchern" folgen. Maßgebend ist für mich Eric Bernes Annahme, dass es persönliche Skripts gibt, nach denen jemand sein Leben unbewußt einrichtet.

Berne führt das auf frühe Anweisungen der Eltern zurück. Ich habe wieder­holt feststellen können, wie Verstrickungen mit den Schicksalen der anderen Familienmitgliedern oft ein bis zwei Generationen zurückreichen und "wirksam" sind.

Durch Aufstellungsarbeit können bisher unbewußte oder halbbewußte Verflechtungen in der Familie erkennbar und deutlich gemacht werden. Daraus ergeben sich ganz konkrete Möglichkeiten persönliche Probleme anders wahrzunehmen und zu lösen.
Es warten danach die nächsten Schritte ....